Секс Чат Робот

Эротические Знакомства Онлайн

Wir berichten ja hier mehr oder weniger regelmig nicht nur ber technischen Schnickschnack aus der Gegenwart, sondern wagen ab und zu auch einen Blick in die etwas fernere technologische Zukunft. Da geht es dann meistens um hchst serise Themen wie die Zukunft unseres Arbeitslebens, selbstfahrende Elektro-Autos, Virtual und Augmented Reality, Artificial Intelligence und hnliche Themen.
Doch abseits dieser geekigen Ausblicke gibt es einen Bereich, der sich schon immer als klassischer Wachstumsmotor fr technische Neuheiten und als Antreiber fr gesellschaftliche und kulturelle Vernderungen behauptet hat: Sex. Genauer gesagt, bis zum heutigen Tage: Pornos.
Angefangen bei unter der Ladentheke gehandelten Schwarz-Weiss-Bildchen leicht bekleideter Damen aus den ersten Foto-Apparaten ber den Siegeszug des Videorekorders und der VHS-Kassette bis hin zum Internet: Sex und Pornos waren an all diesen technischen Entwicklungen mehr oder weniger frh und stark beteiligt. Manche sagen bereits heute einen ungeahnten Boom fr Virtual und Augmented Reality Brillen voraus, wenn neben der Gaming Industrie die Porno-Branche die Devices fr sich entdecken wird und an den u.U. aufgestellten Hrden der Hersteller vorbei diesen Markt aufrollt.
Doch das ist alles nichts gegen den eine gar nicht mal so abwegige Vision, die einige Menschen bereits fr menschlich anmutende Roboter sehen. Nach deren Vorstellung wird Sex mit Robotern in gar nicht allzu ferner Zukunft vllig normal sein. Letztendlich ist der Gedanke nur die konsequente Fortsetzung der Idee humanoider Roboter, sozusagen das hchstmgliche Anforderungs-Level in puncto Mechanik und simulierter Emotionalitt.
Das Thema knnte man jetzt von unterschiedlichen Punkten aus angehen. Objektsexualitt also die gemeinhin als Liebe zur Espressomaschine oder zum Thermomix beschriebene Form der Beziehung zu einem Gegenstand spielt hier eventuell eine Rolle. Es gibt mit Robophilia oder Technosexualitt bereits passend umschreibende Fachbegriffe fr die emotionale oder sexuelle Zuneigung zu einem Roboter. Der ohnehin stattfindende Technologiesierung unseres Lebens kommt hier eine gewisse Bedeutung als verstrkender Faktor zu. Andere wiederum sehen hier ethische oder moralische Bedenken, zum Teil aus religisen Grnden, und wieder anderer gehen davon aus, dass so ein Sex-Roboter in der Zukunft einfach selbstverstndlich ist, hnlich wie das heute in vielen Nachtschrnkchen deponierte Sex-Spielzeug. Die Pros und Kontras sind ebenso vielfltig wie unterschiedlich motiviert, manchmal sehr rational und manchmal sehr emotional behaftet.
Wir beschrnken uns jetzt hier mal auf die technischen Aspekte, also auf die Hardware und Software. Zu all den anderen Fragen knnt ihr euch ja gerne in den Kommentaren austoben. Ich versuch mein Bestes, das alles auf dieser technischen Grundlage mglichst sachlich und wertfrei zusammenzufassen.